Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Herzattacke löst Unfall aus: Geisterfahrerin rast auf Helfer zu

Unfälle Herzattacke löst Unfall aus: Geisterfahrerin rast auf Helfer zu

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Gefährliche Szenen am Frankfurter Kreuz: Während Helfer noch die Spuren eines schweren Autounfalls beseitigen, rast eine Geisterfahrerin auf sie zu.

Ausgelöst hatte den Unfall auf der Autobahn A 3 ein Mann, der am Steuer eine Herzattacke erlitt. Er starb nach Polizeiangaben vom Sonntag wenig später im Krankenhaus.

Als die Geisterfahrerin auf die Unfallstelle heranraste, sprangen Polizisten und Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens beiseite. In letzter Sekunde konnte die 47 Jahre alte Fahrerin wenden. Sie flüchtete über die A 5. Die Polizei konnte sie erst stoppen, nachdem sie von der Autobahn abgefahren war. Den Angaben zufolge war die 47-Jährige nüchtern, sagte aber bislang nichts zu ihrer Geisterfahrt.

Der getötete 51-Jährige war am Samstagabend auf der A 3 kurz vor dem Frankfurter Kreuz von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Mittelleitplanke gerammt. Er wurde von einem weiteren Wagen erfasst, der ihn auf die rechte Fahrbahn schleuderte. Auch zwei nachfolgende Fahrer konnten nicht mehr ausweichen und streiften den Wagen sowie die Mittelleitplanke. Die Fahrer der anderen Autos blieben unverletzt, ein Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen