Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Henzler schafft zentrales Schulamt

Schulen Henzler schafft zentrales Schulamt

Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) ordnet die hessische Schulverwaltung neu und richtet ein zentrales Landesschulamt ein.

Voriger Artikel
Mordverdächtiger aus Hessen soll gestalkt haben
Nächster Artikel
Unfall von Geisterfahrer kurz nach Jackpot-Gewinn

Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) Archivfoto: Boris Roessler

Wiesbaden. Von den 15 staatlichen Schulämtern soll die neue Behörde die Versorgung der Schulen mit Lehrern und Geld übernehmen, teilte das Kultusministerium am Dienstag in Wiesbaden mit. Die 15 Ämter bleiben aber erhalten, um die Schulen in ihren Regionen zu beaufsichtigen und zu beraten.

Diese Grundstruktur hatte die unter Kritik geratene Henzler am 24. Oktober in der Koalitionsrunde vorgestellt. Nach der FDP-Fraktion stimmte am Dienstag auch die CDU-Fraktion zu. Die Ministerin war in den vergangenen Monaten mehrfach mit den CDU-Schulpolitikern aneinandergeraten; es gab aber auch Kritik aus den eigenen Reihen. Henzler reagierte darauf mit der Entlassung ihres Staatssekretärs Heinz-Wilhelm Brockmann (CDU).

Dem Landesschulamt werden auch die Lehrerausbildung, das bislang eigenständige Institut für Qualitätsentwicklung (IQ) und die neue Führungsakademie für Schulleiter zugeordnet. Angaben zum Zeitpunkt der Neuordnung machte das Ministerium nicht. «Wir werden jetzt die Details gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausarbeiten und die Umsetzung der Reform in Ruhe vornehmen», sagte Henzler einer Mitteilung zufolge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel