Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Henzler: Hauptschule wurde schlecht geredet

Bildung Henzler: Hauptschule wurde schlecht geredet

Hessens Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) hat der Hauptschule erneut ihre Unterstützung zugesichert.

Voriger Artikel
Offenbach greift Stadtkrankenhaus unter die Arme
Nächster Artikel
Laster-Unfall mit Schwerverletztem

Politik habe die Hauptschule schlecht geredet, so die Kultusministerin. (Archiv)

Wiesbaden/Marburg. Die Politik habe diese Schulform schlecht geredet, sagte sie in einem Interview mit „Guten Abend RTL" in Marburg. „Und sie hat die Hauptschüler schlecht geredet", fügte Henzler hinzu.

Sie verwies auf das vielfältige Angebot in Hessen mit verbundenen Haupt- und Realschulen, Förderstufen und der neuen Mittelstufe. Die Hälfte aller Ausbildungsstellen im Handwerk sei von Hauptschülern besetzt. Bei einer Abschaffung der Hauptschule drohe ein Fachkräftemangel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel