Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
"Haus der Stille" für Studenten

Goethe-Universität "Haus der Stille" für Studenten

Studenten aller Glaubensrichtungen finden seit Dienstag auf dem Frankfurter Hochschul-Campus an der Goethe-Universität einen Ort zum Abschalten.

Voriger Artikel
Stadtwerke-Kooperation nähert sich dem Abschluss
Nächster Artikel
Kraniche rasten in Hessen

Das Begegnungszentrum "Haus der Stille" der Goethe-Universität wurde eröffnet.

Frankfurt. Im Begegnungszentrum "Haus der Stille" können sie gemeinsam schweigen, meditieren und beten. Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) sagte nach Angaben der Hochschule, die Einrichtung sei "ein an deutschen Universitäten einzigartiges Gebäude mit Vorbildcharakter". An der Goethe-Universität kämen Studenten und Mitarbeiter aus etwa 130 Nationen zusammen. Das Bau- und Investitionsprogramm Heureka will mit dem rund 730 000 Euro teuren Projekt auf dem Campus Westend einen Beitrag zur Integration leisten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen