Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Halle für 2000 Tonnen Streusalz eingeweiht

Verkehr Halle für 2000 Tonnen Streusalz eingeweiht

Eine Lagerhalle mit Platz für rund 2000 Tonnen Streusalz ist am Dienstag im mittelhessischen Marburg in Betrieb genommen worden.

Voriger Artikel
Prozess gegen Arzt wegen Hygiene-Mängeln vertagt
Nächster Artikel
Städel kauft Raffael-Gemälde

Man hat aus den vergangenen Wintern gelernt. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Marburg . Damit kann in der Region mehr Salz als bisher gelagert werden, wie das hessische Verkehrsministerium am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

Die neue Halle, errichtet in Leichtbauweise, ersetzt ihre baufällige Vorgängerin, die nur 500 Tonnen Streugut fasste. Den Angaben nach ist die 720 000 Euro teure Lagerhalle eine der modernsten einer hessischen Straßenmeisterei. Die erste dieser Bauart wurde im Juni in Bad Hersfeld eingeweiht. Beide Gebäude gehören zu einem Pilotprojekt, mit dem die Verkehrsverwaltung Erfahrung mit der Leichtbauweise sammeln will.

Die Halle der Marburger Straßenmeisterei ist 22 Meter breit, 23 Meter lang und besteht aus bogenförmigen Stahlrahmenträgern sowie Folie. Sie sei innerhalb von dreieinhalb Monaten gebaut worden. Die Straßenmeisterei in Marburg ist für 310 Kilometer Bundes-, Landes- und Kreisstraßen zuständig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel