Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Halbe Million Hessen nutzt Handy-Warnsystem Katwarn
Mehr Hessen Halbe Million Hessen nutzt Handy-Warnsystem Katwarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 26.01.2018
Die Notfall-App «KATWARN». Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv
Anzeige
Wiesbaden

Das Programm für Smartphones, mit dem über Großeinsätze etwa bei Terroranschlägen oder Amokläufen oder bei Bombenentschärfungen informiert wird, ist seit Sommer vergangenen Jahres bei der Polizei im Einsatz.

19 von 26 hessischen Landkreisen nutzen Katwarn inzwischen als ergänzende Warnung der Bevölkerung bei Schadensereignissen. Mit Sirenen und Lautsprecherdurchsagen werde die Bevölkerung aber auch künftig noch vor Gefahren gewarnt, versicherte der Innenminister. Zudem kämen den sozialen Medien sowie Fernsehen und Hörfunk weiterhin eine ebenso große Bedeutung bei Notfällen zu. Katwarn sei aber gerade in Zeiten von "Fake News" - also Falschnachrichten - eine schnelle und verlässliche Ergänzung zu den bereits bestehenden Warn- und Informationsmechanismen, betonte Beuth.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018
Anzeige