Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hahn für gemeinsame geschlossene Einrichtungen

Sicherungsverwahrung Hahn für gemeinsame geschlossene Einrichtungen

Im Streit über die nachträgliche Sicherungsverwahrung hat sich der hessische Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) für die Einrichtung geschlossener Heime ausgesprochen.

Wiesbaden. Hessen könnte ein solches Heim für gefährliche Täter gemeinsam mit Niedersachsen oder Baden-Württemberg betreiben, sagte Hahn dem Hessischen Rundfunk (hr) nach Angaben vom Freitag. Die Einrichtungen dürften aber nicht den Charakter eines Gefängnisses haben. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte eine solche Form der Unterbringung ins Gespräch gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen