Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hahn bedauert Minarett-Verbot in der Schweiz

FDP Hessen Hahn bedauert Minarett-Verbot in der Schweiz

Nach dem Schweizer Volksentscheid gegen den Neubau von Minaretten hat Hessens Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) dazu aufgerufen, die Sorgen und Ängste der Menschen vor dem Islam ernst zu nehmen.

Voriger Artikel
Hirschhausen will Buch über die Liebe schreiben
Nächster Artikel
Weimar äußert sich zu Steuerfahnder-Affäre

Jörg-Uwe Hahn zeigt sich besorgt über das Minarett- Verbot.

Wiesbaden. Es dürfe dabei keine Tabus geben, sagte Hahn am Montag einer Mitteilung zufolge in Wiesbaden. «Wir müssen uns verstärkt darum bemühen, die Vorteile einer erfolgreichen Integrationspolitik der deutschen Bevölkerung nahezubringen.» Das Votum der Schweizer habe er mit Bedauern zur Kenntnis genommen, sagte Hahn. Er wies darauf hin, dass in Deutschland ein solches Verbot gegen das Grundgesetz verstoßen würde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen