Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Grünes Licht für Billigflieger-Flugsteig in Frankfurt
Mehr Hessen Grünes Licht für Billigflieger-Flugsteig in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 22.12.2017
Flughafen in Frankfurt am Main (Hessen). Quelle: Andreas Arnold
Frankfurt/Main

Damit entscheidet als nächstes die kommunale Bauaufsicht über den im August gestellten Bauantrag. Dabei muss die Behörde jedoch nicht der Stellungnahme des Ministeriums folgen. Wann ihre Entscheidung fällt, ist nach Angaben eines Sprechers des Planungsdezernats noch unklar.

Mit dem Bau des rund 200 Millionen Euro teuren Flugsteigs G im Süden des Flughafens soll ursprünglichen Plänen des Flughafenbetreibers Fraport zufolge Mitte 2018 begonnen werden. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2020 geplant. Dann sollen dort vier bis fünf Millionen Passagieren pro Jahr abgefertigt werden. An die bestehenden Terminals wird der Bau zunächst nur über einen Bus-Shuttle angebunden.

Der Flugsteig ist eigentlich als Teil des dritten Frankfurter Passagier-Terminals geplant, das im Jahr 2023 in Betrieb gehen soll. Weil sich Fraport inzwischen stärker auf Billig-Airlines wie Ryanair ausrichtet, sollen diese schneller einen speziell auf ihren Bedarf zugeschnittenen Flugsteig erhalten, der besonders einfache Abläufe bietet. Das Terminal 3 wird auch mittels einer flughafeninternen Bahn mit den übrigen Gebäuden verbunden sein.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012