Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Grünen wollen Stopp von Salzabwasser-Versenkung

Witzenhausen Grünen wollen Stopp von Salzabwasser-Versenkung

Die Grünen aus den Anrainerländern von Werra und Weser fordern ein Ende der Salzabwasser-Versenkung bei der Kali-Förderung des Düngemittelherstellers K+S.

Voriger Artikel
Tausende Zuschauer bei Karfreitags-Prozession
Nächster Artikel
Steuerzahlerbund kritisiert Länderfinanzausgleich

Die Grünen fordern ein Ende der Salzabwasser-Versenkung. (Archiv)

Witzenhausen. «Ab 2015 muss spätestens damit Schluss sein. Der Untergrund und das Trinkwasser werden stark belastet», sagte die hessische Landtagsabgeordnete Sigrid Erfurth am Donnerstag im nordhessischen Witzenhausen vor einem sogenannten Vernetzungstreffen der Grünen und forderte somit ein Ende der Salzwasser-Versenkung. Die Fraktionen aus Hessen, Thüringen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen wollen eine gemeinsame Strategie festlegen, um der Versalzung der beiden Flüsse entgegen zu wirken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen