Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Grüne wollen Toleranz für Kinderlärm
Mehr Hessen Grüne wollen Toleranz für Kinderlärm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 30.09.2009
Kinder sollen in der Öffentlichkeit nicht nur lesen dürfen - wie auf dem Archivfoto -, sondern auch Lärm machen dürfen, wenn es nach dem Willen der Grünen geht.
Anzeige

Wiesbaden. "Kinder sind keine Kreissägen" - nach diesem Motto wollen Hessens Grüne verhindern, dass Kindergärten, Spiel- oder Bolzplätze nach erfolgreichen Klagen von Anwohnern gegen Kinderlärm geschlossen werden müssen. Bisher werde der Lärm spielender Kinder rechtlich mit Gewerbelärm gleichgesetzt, begründete der Landtagsabgeordnete Marcus Bocklet am Mittwoch in Wiesbaden einen Gesetzentwurf, nach dem "Kinderlärm" grundsätzlich hinzunehmen ist. Selbstverständlich müssten Kinder dazu erzogen werden, Rücksicht zu nehmen, und es solle keineswegs Lärm rund um die Uhr erlaubt werden. Aber Kindern müsse erlaubt sein, im Freien zu spielen, zu lachen und zu singen.

Anzeige