Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
GlaxoSmithKline streicht etwa 270 Stellen in Marburg

Arbeit GlaxoSmithKline streicht etwa 270 Stellen in Marburg

Der britische Pharma-Konzern GlaxoSmithKline (GSK) baut am Standort Marburg jede fünfte Vollzeitstelle ab. Etwa 270 von insgesamt 1230 Stellen sollen bis 2017 wegfallen, teilte das Unternehmen am Donnerstag auf Anfrage mit und bestätigte damit einen Bericht der "Oberhessischen Presse".

Voriger Artikel
Mann aus Hessen stirbt auf Pannenstreifen in Österreich
Nächster Artikel
"Monitor" über CO2-Werte: Opel weist Vorwürfe zurück

Der Pharma-Konzern GlaxoSmithKline streicht etwa 270 Stellen in Marburg.

Quelle: Arno Burgi/Archiv

Marburg. Der Abbau betreffe vor allem Arbeitsplätze in der Produktion. Gleichzeitig kündigte GSK an, weitere Investitionen in den Standort zu prüfen. GSK hatte den Impfstoffbereich des Schweizer Pharmariesen Novartis übernommen, darunter auch den Produktionsstandort in Marburg. Weltweit streicht GSK im Zuge der Integration des Impfstoffgeschäfts 1500 Stellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen