Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gespräche mit Hungerstreikenden?

Justiz Gespräche mit Hungerstreikenden?

Das hessische Justizministerium hat den hungerstreikenden Sicherungsverwahrten im Gefängnis in Schwalmstadt Gespräche angeboten.

Voriger Artikel
Fast 1,3 Milliarden Zusatzeinnahmen
Nächster Artikel
Hassia macht Kronia dicht

Das Justizministerium bietet hungerstreikenden Sicherungsverwahrten Gespräche an.

Quelle: Archivfoto

Schwalmstadt. Voraussetzung sei ein Abbruch des Hungerstreiks, sagte heute die Ministeriumssprecherin Dagmar Döring. 17 ehemalige Gewaltverbrecher nehmen nach eigenen Angaben seit dem 1. November keine Nahrung zu sich. Sie protestieren damit gegen ihre Haftbedingungen. Die Männer fordern unter anderem unbeschränkten Telefonverkehr, angemessenen Wohnraum und die Abschaffung „strafhaftähnlicher Restriktionen". Das Justizministerium betonte, die Unterbringung entspreche den gesetzlichen Anforderungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel