Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Gericht: Hohe Steuer für "gefährlichen" Dackel rechtens
Mehr Hessen Gericht: Hohe Steuer für "gefährlichen" Dackel rechtens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 17.03.2014
Anzeige
Gießen

Der Besitzer muss wegen dieser Charakterisierung seines Tieres 500 statt 50 Euro Steuern pro Jahr zahlen (die OP berichtete). So sieht es die entsprechende Satzung der Gemeinde Dautphetal vor. Das sei in diesem Fall auch nicht zu beanstanden, erklärte eine Sprecherin die Entscheidung des Gerichts. Die Voraussetzungen dafür, dass die Dackeldame als gefährlich gelten könne, lägen vor, sagte die Sprecherin.

Laut dem Bericht hatte die Dackeldame 2010 einem Nachbarn ins Bein gebissen. Nach Angaben des Halters aber nur, weil dieser zuvor Steine auf den Hund geworfen habe. Seitdem gelte der kleine Dackel laut der Hundeverordnung als gefährlich.

dpa

Anzeige