Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Genauere Anflüge auf Frankfurt: Weniger Lärm versprochen
Mehr Hessen Genauere Anflüge auf Frankfurt: Weniger Lärm versprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 03.09.2014
Besserungen bei Fluglärm werden angekündigt. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Auch Navis im Auto arbeiten mit GPS.

Gegenüber dem alten Anflugsystem bringt GBAS laut Fraport zahlreiche Vorteile - darunter besseren Lärmschutz: Das System ermögliche bis zu 49 verschiedene Anflugrouten auf verschiedene Pisten. Durch diese Vielfalt könnten neue Routen entwickelt werden, die die Anwohner entlasten. Zudem könnten die Flieger Europas zweitgrößten Flughafen künftig in einem steileren Winkel anfliegen. Bisher nutzen laut Fraport allerdings nur etwa 4 Prozent der Flugzeuge das System, bis 2025 soll über die Hälfte die nötigen Geräte an Bord haben.

"Mit der Inbetriebnahme des GBAS-Systems werden mittel- und langfristig Chancen für eine Entlastung der von Fluglärm Hochbetroffenen eröffnet", sagte der Hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir. 5 Millionen Euro haben Fraport, die Deutsche Flugsicherung und Lufthansa nach Angaben seines Ministeriums in das System investiert. Allerdings sind die Betriebskosten laut Fraport auf Dauer deutlich geringer als beim jetzigen System.

34 Maschinen der Lufthansa sind schon mit den benötigten Geräten ausgestattet und können GBAS ab sofort nutzen. Das System arbeitet mit einer Bodenstation, die GPS Signale empfängt und ihre Ungenauigkeiten korrigiert. Das genaue Positionssignal wird dann an die Flugzeuge gefunkt.

dpa

Anzeige