Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Gefahr von Wildunfällen wächst

ADAC Gefahr von Wildunfällen wächst

Mit den kürzer werdenden Tagen wächst die Gefahr von Wildunfällen auf den Straßen. Der ADAC appellierte an die Autofahrer, in der Dämmerung besonders aufmerksam die Straßenränder im Auge zu haben.

Voriger Artikel
Mehr als eine Million Alleinlebende
Nächster Artikel
300 Liter Diesel geklaut

Wildschwein und Co sind in der Herbstzeit häufig auf den Straßen unterwegs.

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Dann seien vor allem Wildschweine, Hirsche und Rehe unterwegs. Nach Angaben des hessischen Innenministeriums ereigneten sich im vergangenen Jahr rund 12 700 Wildunfälle im Land, von Januar bis Juli dieses Jahres wurden bereits mehr als 8000 Kollisionen zwischen Autos und Tieren registriert. Meist bleibt es bei Sachschaden. Immer wieder werden aber auch Menschen verletzt, im vergangenen Jahr mehr als 120.

Voriger Artikel
Nächster Artikel