Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Gedenkfahrt für getötete Motorradfahrer

Verkehr Gedenkfahrt für getötete Motorradfahrer

Mit einer Gedenkfahrt soll am Sonntag in Frankfurt an die tödlich verunglückten Motorradfahrer dieses Jahres erinnert werden. Mehrere hundert Biker werden erwartet.

Voriger Artikel
Hauptaktionär wird alleiniger Anteilseigner von Leica
Nächster Artikel
Fußball-Projekt erfolgreich: Häftlinge bestehen Trainerprüfungen

Auch in Braunschweig fand 2012 eine Gedenkfahrt statt.

Quelle: H. Hollemann/Archiv

Frankfurt/Main. "Wir sind erleichtert, dass in diesem Jahr erneut weniger tödlich verunglückte Motorradfahrer zu betrauern sind, dennoch mussten allein in Hessen in diesem Jahr bisher 40 Motorradfahrer im Straßenverkehr ihr Leben lassen", erklärte Bikerpfarrer Thorsten Heinrich am Mittwoch. Er ist Beauftragter der beiden hessischen Landeskirchen für die Motorradfahrerseelsorge.

Bereits zum 32. Mal findet die Gedenkveranstaltung - nach der Fahrt ist ein Gottesdienst geplant - für die tödlich Verunglückten statt. Eingeladen zum Gottesdienst sind nicht nur Motorradfahrer. Die Kollekte ist den Angaben zufolge bestimmt für die "MehrSi gemeinnützige GmbH", die sich für Unterfahrschutz an Leitplanken einsetzt und diesen umsetzt, um Motorradfahrer vor schweren Verletzungen zu schützen. Veranstaltet wird die Gedenkfahrt vom Verband Christlicher Motorradfahrer (VCM).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel