Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Gedenken an Pogromnacht in Paulskirche

Geschichte Gedenken an Pogromnacht in Paulskirche

Zur Erinnerung an die Pogromnacht am 9. November 1938 hat der Frankfurter Magistrat zu einer Gedenkstunde in der Paulskirche eingeladen.

Frankfurt. Neben Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) und dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, wird heute um 16:00 Uhr die Schauspielerin und Regisseurin Adriana Altaras zu den Gästen sprechen.

Trotz der Erinnerung an die Shoah dürfe man sich nicht «von diesen düsteren Gedanken dominieren lassen», um nicht in «ständige Depression» abzudriften, betonte Graumann im Vorfeld des Gedenktags. In der Pogromnacht hatten Anhänger des Nationalsozialismus eine Vielzahl jüdischer Bürger ermordet und Synagogen, Geschäfte und Wohnungen zerstört. Das Datum gilt als Auftakt zur systematischen Vernichtung der jüdischen Bevölkerung. Zu der Gedenkstunde werden 600 bis 650 Gäste erwartet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel