Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Fußfessel-Überwachung zieht in Hochsicherheitsgefängnis
Mehr Hessen Fußfessel-Überwachung zieht in Hochsicherheitsgefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 21.12.2017
Mann trägt eine elektronische Fußfessel (gestellte Szene). Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Bad Vilbel/Wiesbaden

Zuvor hatten mehrere Medien über den Umzug berichtet, der im Januar beginnen soll.

Hintergrund ist, dass die "Gemeinsame Überwachungsstelle der Länder" (GÜL) in Bad Vilbel nicht mehr nur aus der Haft entlassene Gewalt- oder Sexualstraftäter überwacht, die noch als gefährlich gelten, sondern auch ausreisepflichtige extremistische Gefährder. Es sei nicht auszuschließen, dass die Zentrale selbst zu einem Anschlagsziel werden könnte, sagte der Sprecher. Der Umzug sei eine Vorsichtsmaßnahme. Die GÜL überwacht deutschlandweit Menschen, die eine elektronische Fußfessel tragen müssen.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012