Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Frühjahrsaufschwung am Arbeitsmarkt fällt im Mai schwach aus

Arbeitsmarkt Frühjahrsaufschwung am Arbeitsmarkt fällt im Mai schwach aus

Auf dem hessischen Arbeitsmarkt ist der übliche Saisonaufschwung im Mai schwach ausgefallen. Zwar sank die Zahl der arbeitslosen Männer und Frauen vom April um rund 1400 (0,8 Prozent) auf 184 653, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Voriger Artikel
Künstler Ottmar Hörl stellt 400 bunte Goethe-Figuren vor der Uni auf
Nächster Artikel
Einkauf im Adamskostüm: Nackter Mann in Bäckerei

Bekanntgabe der aktuellen Arbeitslosenzahlen.

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Frankfurt/Main. Die Quote sank um 0,1 Punkte auf 5,7 Prozent. Doch die Experten hatten einen größeren Rückgang erwartet. Nach Einschätzung des Direktionschefs Frank Martin hat das milde Wetter bereits im April die Saisoneffekte teils vorgezogen. Außerdem zögerten die Unternehmen wegen der politischen Unsicherheiten mit der Einstellung neuer Arbeitskräfte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen