Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Orkantief "Friederike" sorgt für Holzüberschuss

Orkantief Orkantief "Friederike" sorgt für Holzüberschuss

Hessen Forst zieht Bilanz: Das Orkantief „Friederike“ hat in Hessen rund 1,5 Millionen Kubikmeter Holz auf den Boden geworfen. Dadurch ist jetzt mehr Holz auf dem Markt als geplant.

Voriger Artikel
In Hessen war der Januar zu warm, zu nass und zu düster
Nächster Artikel
Bundespolizei ermittelt Tatverdächtigen

Auch im Landkreis Marburg-Biedenkopf fielen haufenweise Bäume um.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Forstleute haben deshalb die Frischholzernte für Nadelholz im gesamten Staatswald gestoppt, teilt Hessen Forst mit. Zunächst sollen die umgeworfenen Bäume vermarktet werden. Ein Teil davon landet auch auf Holzlagerplätzen außerhalb des Waldes. „Durch andauernde Beregnung des Holzes wird die Qualität und spätere Verwendbarkeit über mehrere Jahre gesichert“, teilt Hessen Forst in einer Pressemitteilung mit.

Insgesamt seien durch das Orkantief „Friederike“ rund 1,5 Millionen Kubikmeter Holz umgefallen. Am stärksten betroffen seien Nadelbaumarten wie Fichte, Kiefer und Lärche. Die Aufarbeitung dauere noch mehrere Monate. Deshalb komme es auch weiterhin zu Sperrungen von Waldwegen. „Erholungssuchende sollten die Absperrungen in den betroffenen Bereichen unbedingt beachten“, warnt Hessen Forst. Nicht nur herabstürzende Äste und Bäume, sondern auch unter Spannung stehende, umgefallene Stämme seien gefährlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte