Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Frau stirbt nach Messerattacke: Mutmaßliche Täterin gefasst

Kriminalität Frau stirbt nach Messerattacke: Mutmaßliche Täterin gefasst

Eine Frau ist mitten auf einer Straße in Nordhessen bei einer Messerattacke getötet worden. Die 54-Jährige sei mit schwersten Verletzungen leblos gefunden worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Kassel am Dienstag mitteilten.

Obervellmar. Ein Notarzt habe nur noch ihren Tod feststellen können. Zunächst war die Rede davon gewesen, dass sie noch lebend gefunden wurde. Die mutmaßliche Täterin, eine 49 Jahre alte Frau, flüchtete erst, wurde aber nach einer Fahndung einige Stunden später in Offenbach vorläufig festgenommen. Das Auto habe die Ermittler auf ihre Spur gebracht.

Die 49-Jährige soll nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen gewaltsam in das Haus des Opfers eingedrungen sein. Die Verdächtige war nach ersten Ermittlungen bis vor rund sieben Wochen noch eine Nachbarin des Opfers. Die mutmaßliche Täterin habe die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen. Dann sei es zu einem Streit gekommen, den beide erst im Haus, auf dem weiteren Grundstück und auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig ausgetragen hätten. Weitere Hintergründe der Bluttat waren zunächst unklar.

Mehrere Zeugen aus der Nachbarschaft des Opfers hätten angegeben, dass die mutmaßliche Täterin in Richtung des Bahnhofs Obervellmar geflüchtet sei, als mehr Menschen an den Tatort kamen. Polizisten im Raum Offenbach entdeckten dann ihr Auto nach Angaben der Ermittler am Nachmittag. Die 49-jährige Frau sei schließlich in einem Offenbacher Krankenhaus vorläufig festgenommen worden. Dort sei sie gewesen, um Schnittverletzungen behandeln zu lassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen