Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Urteil: Lebenslange Haft für Mord mit brennendem Spiritus

Prozesse Urteil: Lebenslange Haft für Mord mit brennendem Spiritus

Wegen Mordes an seiner Frau mit brennendem Spiritus ist ein Mann in Hanau zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht sah es am Freitag als erwiesen an, dass der 49 Jahre alte frühere Rechtsanwalt seine Frau im März 2017 verprügelt, mit Spiritus übergossen und angezündet hatte.

Voriger Artikel
Hessen auch 2017 ohne neue Schulden: Rückzahlung möglich
Nächster Artikel
Vermeintliche Handgranate entpuppt sich als Kräutermühle

Der Ex-Rechtsanwalt sitzt auf der Anklagebank im Landgericht in Hanau.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Hanau. Das Opfer starb einige Tage später im Krankenhaus.

Der Angeklagte hatte im Prozess ausgesagt, dass er seine Frau bereits mit den Brandverletzungen vorgefunden habe, als er abends nach Hause gekommen sei. Die Verteidigung hatte deswegen einen Freispruch gefordert. Die Staatsanwaltschaft Hanau hingegen hatte auf lebenslange Haft plädiert und dafür das Mordmerkmal der Grausamkeit zugrunde gelegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen