Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Frankfurter Konsumgütermesse Ambiente erneut voll ausgebucht

Konsumgüter Frankfurter Konsumgütermesse Ambiente erneut voll ausgebucht

Die Frankfurter Konsumgütermesse "Ambiente" ist auch in diesem Jahr voll ausgebucht. Vom 9. bis zum 13. Februar belegen 4441 Aussteller die 308 000 Quadratmeter, wie die Messegesellschaft am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Länderübergreifende Buga: Kabinett unterstützt Bewerbung
Nächster Artikel
Einnahmen durch Gewerbesteuern weiter auf Rekordniveau

Der Kaktus wird zur Vase oder zum Übertopf.

Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn/Archiv

Frankfurt/Main. Das sind etwas weniger als 2017, als 4460 Firmen vertreten waren. Das Angebot sei für dieses Jahr mit 81 Prozent ausländischen Anbietern so international wie nie.

Messe-Geschäftsführer Detlef Braun versprach Ausstellern und den mehr als 140 000 erwarteten Fachbesuchern gute Geschäfte: "Alle Zeichen stehen auf Konsum, in Deutschland, Europa und der ganzen Welt." Die Weltwirtschaft sei weiter auf Wachstumskurs, was auch durch die Internationalität der Ambiente belegt werde. Offene Märkte und internationaler Handel seien Chance auf Wachstum und Wohlstand für viele.

Partnerland der Weltleitmesse für die Themen Wohnen, Schenken und gedeckter Tisch sind in diesem Jahr die Niederlande. Unter anderem gibt es eine Partnerlandpräsentation mit dem Titel "Do Dutch", die auch von der TV-Moderatorin Sylvie Meis besucht werden soll.

Zur Eröffnung am Freitag wird neben dem Deutschen Designpreis der Schmähpreis "Plagiarius" vergeben, der besonders dreist abgekupferte Nachahmer-Produkte brandmarken soll. Sein Symbol ist ein schwarzer Zwerg mit einer goldenen Nase als Symbol für ungerechtfertigte Gewinne aus dem Ideenklau.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen