Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Flugreisender mit 15 000 Zigaretten im Gepäck erwischt

Kriminalität Flugreisender mit 15 000 Zigaretten im Gepäck erwischt

Ein Mann soll am Frankfurter Flughafen versucht haben, rund 15 000 Zigaretten unangemeldet nach Deutschland einzuführen. Der 23-Jährige aus Weißrussland hatte die 75 Stangen in seinem Gepäck versteckt, wie das Hauptzollamt Frankfurt am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Bafin untersucht Kommunikation der Börse zu Chefwechsel
Nächster Artikel
Grünes Licht für neues Museumsbergwerk in Mittelhessen

Der Rauch einer brennenden Zigarette.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Frankfurt/Main. Die Zigaretten wurden sichergestellt, gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Angaben des Zolls hätte er vor seiner Einreise rund 2300 Euro an Tabaksteuer zahlen müssen. Unangemeldet dürfen lediglich 200 Zigaretten für den persönlichen Gebrauch eingeführt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen