Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Fluglärmkommission fordert mehr Nachtruhe
Mehr Hessen Fluglärmkommission fordert mehr Nachtruhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 22.02.2012
Die Fluglärmkommission fordert besseren Lärmschutz. Foto: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Main

In den beiden Stunden davor und danach müsse es deutlich ruhiger werden, sagte der Vorsitzende des Gremiums, Thomas Jühe. In dem Papier wird die Landesregierung auch aufgefordert, ihre Revision vor dem Bundesverwaltungsgericht umgehend zurückzunehmen.

Bei der Abstimmung hätten alle 30 in der Kommission vertretenen Kommunen für das Papier gestimmt. Wie nicht zu anders zu erwarten, hätten es die Vertreter der Luftfahrtbranche abgelehnt, sagte Jühe.

In dem Papier wird außerdem mehr Lärmschutz für die Anwohner rund um den Flughafen gefordert, vor allem in der Nacht. "Nächtlicher Lärm bedeutet gesundheitliche Beeinträchtigung", sagte Jühe. Das Umweltbundesamt fordere für stadtnahe Flughäfen ein Flugverbot zwischen 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr. Es sei in mehreren Studien belegt, dass Fluglärm besonders in der Nacht krank machen könne.

Derzeit herrscht zwischen 23.00 Uhr und 05.00 Uhr ein gerichtlich verfügtes Nachtflugverbot. Der hessische Verwaltungsgerichtshof verhängte es wenige Tage vor Eröffnung der Landebahn mit dem Hinweis auf die ausstehende höchstrichterliche Entscheidung. Mitte März will sich das Bundesverwaltungsgericht mit dem Thema befassen.

dpa