Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Flüchtlinge und Ausländer sollen besser integriert werden

Ausländer Flüchtlinge und Ausländer sollen besser integriert werden

Flüchtlinge, Asylbewerber und auch schon länger in Hessen lebende Ausländer sollen besser integriert werden. Daher hat die hessische Landesregierung einen Integrationsplan beschlossen, den Staatssekretär Kai Klose (Grüne) am Mittwoch in Wiesbaden vorstellte.

Voriger Artikel
Feuerwehr von Waldbrunn beendet Streik
Nächster Artikel
Hessen baut weiter Schulden ab

Staatssekretär Kai Klose (Grüne).

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Klose bezeichnete die Integration als Daueraufgabe, weswegen der Plan stetig weiterentwickelt werden solle.

Der Integrationsplan umfasst sieben Themenfelder, wie etwa Sprache und Bildung, Wirtschaft und Arbeit, Antidiskriminierung und interkulturelle Öffnung. Klose konnte indes nicht sagen, wie hoch die Kosten für die Umsetzung der zahlreichen Programme sein werden. Zudem steht seiner Auskunft nach bisher auch nicht fest, wie und in welcher Form Erfolg oder Misserfolg des Integrationsplans gemessen werden können.

Der Plan wurde bereits am Dienstagabend den Teilnehmern der hessischen Integrationskonferenz vorgestellt. Allerdings, so räumte der Staatssekretär ein, wurde er dort nicht inhaltlich diskutiert, weil er den Konferenzmitgliedern erst kurz vor der Sitzung zur Verfügung gestellt worden war. Die Diskussion über die Ziele und Maßnahmen des Plans soll daher im nächsten Jahr geführt werden, wie der Bevollmächtigte für Integration und Antidiskriminierung sagte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen