Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Flächenland Hessen gibt pro Kopf am meisten für Bildung aus

Bildung Flächenland Hessen gibt pro Kopf am meisten für Bildung aus

Unter den Flächenländern hat Hessen im vergangenen Jahr am meisten pro Kopf für die Bildung ausgegeben. Im Bundesland lagen die Investitionen etwa in Schulen oder Hochschulen pro Einwohner im vergangenen Jahr bei 1495 Euro.

Voriger Artikel
Nach Niki-Pleite sitzen Deutsche auf Mallorca fest
Nächster Artikel
Haftstrafe für Bankmitarbeiter wegen Millionen-Untreue

Ein Schüler meldet sich im Unterricht.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Wiesbaden. 1178 Euro entfielen auf das Land, 296 Euro steuerten die hessischen Kommunen bei. Dies geht aus dem am Donnerstag vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Bildungsfinanzbericht hervor.

Hessen liegen damit unter den Flächenländern knapp vor Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, die jeweils 1490 Euro pro Kopf für die Bildung aufwendeten. Bayern kommt mit 1448 Euro nur an vierter Stelle. Zu den Schlusslichtern gehören Brandenburg (1215 Euro), Schleswig-Holstein (1257 Euro) und das Saarland (1261 Euro).

Zu den im Bericht erfassten Bildungsausgaben zählen die Kosten für Schulen, Hochschulen, Kindertageseinrichtungen sowie die sonstige Bildungsförderung wie Volkshochschulen oder die Jugendarbeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen