Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Finanzplan für Uniklinikum nimmt weitere Hürde
Mehr Hessen Finanzplan für Uniklinikum nimmt weitere Hürde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 27.12.2017
Der Neubau des Universitätsklinikums in Gießen. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Wiesbaden

Neben der Rhön-Klinikum AG sind das Land Hessen, das UKGM und die beiden Universitäten Gießen und Marburg beteiligt.

Bereits im Mai hatten sich die Parteien darauf geeinigt, dass die zum Rhön-Konzern gehörenden Unikliniken von 2017 an einen zusätzlichen Betrag von fast 15 Millionen Euro pro Jahr vom Land erhalten. Zudem will das UKGM in den nächsten fünf Jahren mindestens 100 Millionen Euro in die Standorte investieren. Bis 2021 soll es keine betriebsbedingten Kündigungen und eine Übernahmegarantie für Auszubildende geben.

2006 hatte die Rhön-Klinikum AG 95 Prozent der Anteile der in der UKGM GmbH fusionierten Universitätskliniken Gießen und Marburg übernommen. Bevor die neue Vereinbarung in Kraft tritt, müssen der hessische Landtag den Landeshaushalt 2018/2019 verabschieden und ein Wirtschaftsprüfer grünes Licht geben.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012