Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Film-Prüfer müssen genau hinschauen

Kristina Schröder Film-Prüfer müssen genau hinschauen

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmindustrie (FSK) ein genaues Hinschauen gefordert.

Voriger Artikel
31-Jähriger verletzt Freundin
Nächster Artikel
Posch kassiert Rüffel

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU)

Quelle: Archivfoto

Wiesbaden. „Das erwarte ich. Die Eltern wollen sich auf die Freigabe der FSK verlassen", sagte sie am Donnerstag in Wiesbaden nach einem Besuch des Kontrollgremiums. Die FSK sagte ihr zu, bei der Ausbildung ihrer Prüfer vermehrt auf die Problematik von umstrittenen Filmen hinzuweisen, besonders bei der Alterseinordnung zwischen 12 und 16 Jahren. Schröder hatte jüngst in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an der Verlässlichkeit der Altersfreigaben gezweifelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel