Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Feuer im "Blauen Haus": Polizei vermutet Brandstiftung
Mehr Hessen Feuer im "Blauen Haus": Polizei vermutet Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 23.01.2018
Ein Feuerwehrmann, der einen Brand im sogenannten «Blauen Haus» löscht. Quelle: Feuerwehr Frankfurt
Frankfurt/Main

Ob eine Verbindung zu anderen Taten im Stadtgebiet bestehe, sei unklar. Zu Untersuchungsergebnissen im Bezug auf die Brandursache wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen.

Die Frankfurter Begegnungsstätte war in der Nacht zu Sonntag abgebrannt. Der Schaden wird auf 70 000 Euro geschätzt. Bereits im Frühsommer waren zwei Holzbauten in Frankfurter Parks abgebrannt, der Morgentau-Pavillon im Koreanischen Garten und einen Monat später der Wasserpavillon im Chinesischen Garten im Bethmannpark. Der spektakulärste Fall von Brandstiftung in Frankfurt war im vergangenen Oktober der des Goetheturms.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018