Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Fernseher implodiert - 17 Verletzte

Mörfelden-Walldorf Fernseher implodiert - 17 Verletzte

Ein implodierter Fernseher hat am Dienstagabend einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) verursacht.

Voriger Artikel
Landtag diskutiert Lockerung des Rauchverbots
Nächster Artikel
Landtag streitet über Erinnerung an DDR

Ein Mehrfamilienhaus fing Feuer durch einen implodierten Fernseher

Quelle: Archivfoto

Mörfelden-Walldorf. 17 Menschen erlitten durch den Brand Rauchvergiftungen, wie die Polizei mitteilte. Der Fernseher war in der Wohnung einer 55 Jahre alten Frau im zweiten Stock des 5-Etagen-Hauses zerborsten. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster. Weil das Treppenhaus voll Rauch war, konnten die Bewohner das Gebäude nicht verlassen. Sie wurden mit einer Drehleiter gerettet. Die Wohnungsbesitzerin und eine 40-jährige Mitbewohnerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von rund 120 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen