Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Fast zu Tode stranguliert: Anklage wegen Mordversuchs
Mehr Hessen Fast zu Tode stranguliert: Anklage wegen Mordversuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 12.01.2018
Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Unter dem Vorwand, seinem Opfer eine "Überraschung" präsentieren zu wollen, habe er die 61-Jährige in ihrer Wohnung dazu gebracht, sich mit geschlossenen Augen auf einen Stuhl zu setzen. Hinterrücks soll er sie dann "wie im Rausch" mithilfe des Kabels fast erdrosselt haben. Erst als die Frau bewusstlos zu Boden ging, habe der Beschuldigte von ihr abgelassen. Rettungssanitätern gelang es, die Frau zu reanimieren. Der 26-Jährige habe die Tat seinem Vater gestanden.

Der Angeklagte soll wegen seines stark eingeschränkten Selbstbewusstseins unter anderem zu "Strangulationsfantasien" geneigt haben, berichtete Niesen. In dem Prozess vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Frankfurt gehe es deshalb auch um eine mögliche Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik. Prozessauftakt ist voraussichtlich im März.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012
Anzeige