Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Experten befürchten starke Vermehrung der Kirschessigfliege
Mehr Hessen Experten befürchten starke Vermehrung der Kirschessigfliege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 11.06.2015
Kirschessigfliege auf einer Weintraube.  Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv
Gießen

Es sei schwierig, Schäden für die laufende Saison vorauszusagen. Inwiefern die bald zur Ernte anstehenden Kirschen und Himbeeren betroffen sein werden, müsse man abwarten. Immerhin: Erdbeeren blieben einer Mitteilung zufolge bislang verschont.

Die aus Asien eingewanderte Fruchtfliegenart legt ihre Eier in reife Früchte, die daraufhin aufplatzen und faulen. Vergangenes Jahr waren insbesondere Brom- und Himbeeren, Kirschen, aber auch Holunder, Weintrauben oder Pflaumen von dem Schädling betroffen.

dpa