Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fasten für Klimaschutz

Von Aschermittwoch bis Ostern Fasten für Klimaschutz

Unter dem Motto "So viel du brauchst" geben die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck sowie acht weitere evangelische Landeskirchen auch in diesem Jahr Impulse für den Klimaschutz und Klimagerechtigkeit in der Fastenzeit.

Voriger Artikel
Genehmigte Windräder: Nord- und Osthessen ganz vorn
Nächster Artikel
Unbekannte werfen Brandsatz: Obdachloser fast getroffen

Christen sollen in der Fastenzeit als Zeichen von Buße und Besinnung Genüssen entsagen.

Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Kassel. Die Aktion liefert in der Zeit von Aschermittwoch, 14. Februar, bis Ostersonntag, 1. April, Ideen, um das eigene Verhalten klimafreundlicher zu gestalten, wie zum Beispiel mehr Fahrrad statt Auto fahren, vegetarisch kochen oder einen Tag ohne Handy und Internet verbringen.

Die leitenden Geistlichen der beteiligten Landeskirchen – unter ihnen auch Bischof Dr. Martin Hein – machen in ihrem Grußwort in der die Aktion begleitenden Broschüre deutlich, dass die Fastenzeit der Buße und Umkehr diene.

Was brauche ich in meinem Leben wirklich?

Dabei kämen die Mitmenschen genauso in den Blick wie die ganze Schöpfung beim Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit: „Das biblische Motto der Aktion „So viel du brauchst…“  (2. Mose 16)  soll dazu anregen, unseren Lebensstil an dem zu orientieren, was wesentlich ist, und unseren unbegrenzten Konsum zu überdenken.“

Pfarrer Stefan Weiß, Klimaschutzmanager der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, ergänzt: „Die Passionszeit ist für viele Menschen ein Anlass, den eigenen Lebensstil zu hinterfragen. Wir laden ein in sieben Wochen etwas auszuprobieren: Was brauche ich in meinem Leben wirklich?“ Die Fastenaktion „So viel du brauchst...“ setze in jeder Woche ein anderes Thema, wie „anders unterwegs sein“, „anders umgehen mit dem eigenen Geld“ oder „weniger Energie verbrauchen“.

So könne jeder selbst erleben, wie „wohltuend und entlastend ein einfacherer Lebensstil sein kann“.

Eröffnung der Fastenaktion und Materialien

Offiziell eröffnet wird die Fastenaktion in der Landeskirche am Montag, dem 19. Februar, um 19 Uhr im Evangelischen Forum Kassel am Lutherplatz. Den Eröffnungsvortrag hält Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter, Referentin für Nachhaltigkeit im Kirchenamt der EKD, Hannover. Im Anschluss sind alle Gäste zum klimafreundlichen Buffet eingeladen.

Die Fasten-Broschüre und weitere Materialien können kostenfrei bestellt werden über:  www.klimafasten.de  oder Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, Aktion Klimafasten Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel, Telefon: 0561/9378-321, klimafasten@ekkw.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte