Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Europas erste Artenschutz-Spürhunde in Frankfurt

Frankfurter Zoll Europas erste Artenschutz-Spürhunde in Frankfurt

Am Frankfurter Flughafen sind seit einem Jahr die europaweit ersten Artenschutz-Spürhunde im Einsatz.

Voriger Artikel
Lastwagenfahrer erleidet Infarkt und prallt gegen Leitplanke
Nächster Artikel
Kasseler Rekordlok fertig für Fahrt nach Schweden

Ein Spürhund durchschnüffelt Reisegepäck

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Labrador "Uno" und Schäferhündin "Amy" erschnüffelten seit Oktober 2008 gut 50 Mal Schmuggelware, deren Einfuhr seltenen und teils fast ausgestorbenen Arten das Leben kostete. Zu den Funden zählen etwa das Gebiss eines Tigerhais, das Horn eines Nashorns und sogar ein Bärenkopf. Wie der Zoll und die Umweltstiftung WWF berichteten, ist der Schmuggel von geschützten Arten weltweit eine der Hauptursachen für das Aussterben vieler Pflanzen und Tiere. Neben Touristen seien auch immer öfter professionelle Artenschmuggler am Werk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama