Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Europa will auf Kometen landen: Weckaktion für Raumsonde

Wissenschaft Europa will auf Kometen landen: Weckaktion für Raumsonde

Die europäische Raumfahrtagentur Esa will erstmals mit einem Minilabor auf einem Kometen landen. In diesem ehrgeizigen Projekt sollte am Montag nach 957 Tagen eines energiesparenden Tiefschlafs für die Raumsonde "Rosetta" der programmierte Weckruf erfolgen.

Voriger Artikel
Frankfurt einzige Großstadt Deutschlands ohne eigenes Krematorium
Nächster Artikel
Polizei untersucht Brandstiftungen in Kleingarten-Kolonie

Das Esa-Kontrollzentrum Esoc ist in Darmstadt.

Quelle: Daniel Reinhardt

Darmstadt. Ob "Rosetta" tatsächlich die Systeme hochfährt, wird im Esa-Kontrollzentrum Esoc in Darmstadt erst gegen Abend klar sein. Die Sonde ist seit 2004 im Weltall. Sie soll nach der Aktivierung den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko ansteuern. Auf ihm soll im November 2014 das von "Rosetta" transportierte Minilabor "Philae" landen, das Daten über den Beginn des Sonnensystems vor 4,6 Milliarden Jahre liefern soll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen