Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Ermittlungen gegen Jahns kurz vor dem Abschluss
Mehr Hessen Ermittlungen gegen Jahns kurz vor dem Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 27.03.2012
Es geht um 180 000 Euro. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv
Wiesbaden

Dies sagte am Dienstag in Wiesbaden der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hartmut Ferse, auf Anfrage. Einen genauen Zeitpunkt nannte er indes nicht.

Bei den Vorwürfen gegen den Ex-Chef der EBS geht es um 180 000 Euro, die ohne entsprechende Gegenleistung von der privaten Elitehochschule an die Schweizer Beratungsfirma BrainNet geflossen sein sollen. Jahns, der an der Firma beteiligt war, fungierte seit 2008 als Präsident des Verwaltungsrats von BrainNet.

Wie Jahns über ein Frankfurter Medienbüro am Dienstag mitteilte, hat er seine Anteile an BrainNet an die übrigen Gesellschafter verkauft. Er habe die Staatsanwaltschaft bei den Ermittlungen voll unterstützt, erklärte der Ex-Präsident der EBS. Er betonte erneut, dass sämtliche Beratungsleistungen ordnungsgemäß erbracht worden seien. Sein Amt bei BrainNet hatte Jahns im Zuge der Ermittlungen bereits im vergangenen Jahr niedergelegt.

dpa