Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Ermittler: Untersuchungen im Fall Johanna bald abschließen
Mehr Hessen Ermittler: Untersuchungen im Fall Johanna bald abschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 26.01.2018
Ein Blaulicht leuchtet in Osnabrück auf dem Dach eines Polizeiwagens. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Gießen

Die Auswertung von Millionen Datenträgern, die bei dem Verdächtigen gefunden wurden, laufe aber noch weiter. Hauburger will bis Ende Februar über die Anklageerhebung entscheiden und hofft, dass Mitte des Jahres der Prozess beginnen kann. Darüber muss dann das Landgericht Gießen entscheiden. Zuvor hatte die "Frankfurter Rundschau" darüber berichtet.

Der Verdächtige, ein Mann aus Friedrichsdorf, war im vergangenen Oktober festgenommen worden. Er soll im Jahr 1999 die damals acht Jahre alte Johanna aus Ranstadt in der Wetterau in sein Auto gezerrt, missbraucht und getötet haben. Bei den Ermittlungen wird auch geprüft, ob der Mann weitere Taten begangen haben könnte. Bislang gebe es aber keinen dringenden Tatverdacht wegen eines weiteren schweren Sexual- oder Tötungsdeliktes, sagte der Sprecher.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018