Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Einbrecherbande vor Gericht: auch Profi-Fußballer ist Opfer

Prozesse Einbrecherbande vor Gericht: auch Profi-Fußballer ist Opfer

Nach einer Serie von Einbrüchen unter anderem bei zwei Profi-Fußballern haben sich seit Dienstag vier Männer vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Am ersten Verhandlungstag schwiegen die zwischen 28 und 36 Jahre alten Angeklagten zu den Vorwürfen - eine Serie von 13 Einbrüchen und Einbruchsversuchen sollen sie auf dem Kerbholz haben.

Voriger Artikel
Verdacht auf Reizgas in Berufsschule
Nächster Artikel
Im Streit halb blind geschlagen: Prozess gegen zwei Männer

Das Landgericht und Amtsgericht in Frankfurt am Main.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Den Ermittlungen zufolge erbeuteten die Männer im gesamten Rhein-Main-Gebiet vor allem Schuhe und Markenkleidung. Den Wert der Beute gibt die Anklage mit rund 235 000 Euro an.

Nach der mutmaßlichen letzten Tat im Juni 2016 wurden die Angeklagten festgenommen. Kopf der Bande soll der jüngste unter ihnen gewesen sein. Laut Anklage wurden die Taten auch von umfangreicher Hehlerei begleitet. Deshalb hatten es die Täter vor allem auf teure Schuhe und Markentextilien abgesehen.

Die Strafkammer steht vor einer umfangreichen Beweisaufnahme, die nach der Verlesung der Anklageschrift bereits mit der Vernehmung von Polizeibeamten eröffnet wurde. Ob die beiden Fußballer auch im Zeugenstand vernommen werden, war zunächst noch unklar. Vorerst reichen die neun Verhandlungstermine bis Anfang März.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen