Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Drogen per Post ins Gefängnis
Mehr Hessen Drogen per Post ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 14.10.2010
Durch diese Türen gelangte das Heroin bislang unerkannt. Quelle: Archivfoto

Fulda. Sie sollen zwischen November 2008 und April 2009 daran beteiligt gewesen sein, Rauschgift in die Justizvollzugsanstalten in Fulda und Hünfeld zu bringen. Mindestens viermal wurden laut Anklage unauffällige Mengen Heroin in Anwaltsbriefen versteckt eingeschleust. Briefe von Verteidigern werden üblicherweise nicht kontrolliert, um das Persönlichkeitsrecht der Gefangenen zu wahren. Doch aus den verdächtigen Umschlägen rieselte weißes Pulver. Angeklagt sind sieben Männer aus Fulda, Gersfeld, Eichenzell, Bad Hersfeld und Bad Sooden-Allendorf.