Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Drogen im Darknet bestellt: Mutmaßlicher Dealer in Haft

Kriminalität Drogen im Darknet bestellt: Mutmaßlicher Dealer in Haft

Bei einer Durchsuchung der Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers in Petersberg bei Fulda haben die Ermittler große Mengen Drogen sichergestellt. Laut Mitteilung der Polizei und der Staatsanwaltschaft vom Mittwoch fanden Beamte der Kriminalpolizei bei der Aktion am vergangenen Donnerstag mehr als zweieinhalb Kilo Amphetaminpaste, außerdem 20 Gramm Kokain, mehr als 40 LSD-Trips, fast 420 Ecstasy-Tabletten, viereinhalb Gramm der Modedroge Crystal-Meth sowie Haschisch, Amphetamin und halluzinogene Pilze.

Voriger Artikel
Frauenleiche aus Teich identifiziert
Nächster Artikel
Frankfurt lobt Preis für günstiges Wohnen aus

Die Polizei präsentiert Amphetamine.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Fulda. Auf die Spur des 26 Jahre alten Tatverdächtigen war das Fuldaer Rauschgiftkommissariat durch ein anderes Ermittlungsverfahren in der Drogenszene gestoßen. Dabei ging es um Geschäfte im sogenannten Darknet, dem verborgenen Teil des Internets. Dort beobachteten sie eine Plattform, auf der mit Drogen gehandelt wurde. Kunde war auch der Beschuldigte. Er muss sich nun wegen des Verdachts des gewerblichen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Bei der Polizei war er bereits unter anderem wegen eines Drogendelikts, Diebstählen, Sachbeschädigung und Körperverletzung aufgefallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen