Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Dritte Babyleiche war ein Mädchen

Langgöns Dritte Babyleiche war ein Mädchen

Nachdem nach dem Fund dreier Babyleichen in Langgöns bei Gießen in der vergangenen Woche schon feststand, dass es sich bei zwei Leichen um Jungen handelte, hat die gerichtsmedizinische Untersuchung jetzt ergeben, dass der dritte Leichnam ein Mädchen war. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Langgöns. Nach dem Fund von drei Babyleichen in verschlossenen Camping-Kühlboxen am Dienstag, 24. April, und  Mittwochmorgen, laufen die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei in Gießen weiter auf Hochtouren. Wie bereits verlautete, handelte es sich bei den zwei zuerst gefundenen Babyleichen um Jungen. Die Untersuchungen in der Gerichtsmedizin  ergaben jetzt, dass es sich bei dem dritten Leichnam um ein Mädchen handelte. Andere Untersuchungsergebnisse stehen noch aus. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kriminalität
Wie die Kinder ums Leben kamen ist weiter unklar.

Fast eine Woche nach dem Fund von drei toten Babys im mittelhessischen Langgöns ist weiter unklar, wie die Kinder ums Leben gekommen sind. Es gebe keine neuen Erkenntnisse, berichtete die Staatsanwaltschaft Gießen am Montag.

  • Kommentare
mehr