Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Dreiste Aktion: Schülerinnen fälschen Elternbriefe

Polizeimeldung Dreiste Aktion: Schülerinnen fälschen Elternbriefe

Kriminelle Energie in jungen Jahren: Zwei Mädchen der 8. Klasse einer Wetzlarer Schule haben Elternbriefe mit Geldforderungen für angebliche Kopierkosten und Bücheranschaffungen angefertigt. Über den Vorfall, der sich bereits am 30. Januar ereignete, informierte nun die Polizei.

Voriger Artikel
Zwei Mädchen im Zug sexuell belästigt
Nächster Artikel
Lotto-Betreiber nach Betrug zu Bewährung verurteilt

Polizeieinsatz an einer Wetzlarer Schule. Dort hatten zwei Mädchen Elternbriefe gefälscht.

Quelle: Archivbild

Wetzlar. Sie wollten die Schreiben an ihre Mitschüler verteilen und beabsichtigten offensichtlich, das daraufhin von den Eltern in die Schule mitgegebene Bargeld, an sich zu nehmen. Ihrem Coup kam jedoch der Kopierer der Schule dazwischen, der während des Kopiervorganges eine Störung hatte.

Diese konnte jedoch erst später behoben werden, als die beiden Mädchen bereits wieder im Unterricht weilten. Einer Lehrerin der Schule fielen dann die besagten Kopien in die Hände, als das Gerät schließlich diese ausdruckte. Sie erkannte die Schreiben als Fälschungen. Ein Schaden sei jedoch nicht eingetreten, teilte die Polizei mit, da die Schreiben noch nicht verteilt wurden.

Gegen die polizeibekannte 13-Jährige und ihre 14-jährige Komplizin läuft aufgrund der Geschehnisse ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte