Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Drei Projekte mit Hessischem Gesundheitspreis ausgezeichnet

Gesundheit Drei Projekte mit Hessischem Gesundheitspreis ausgezeichnet

Ein Jugendprojekt der Stadt Wiesbaden, ein Netzwerk für Suizidprävention und ein Sozialprojekt im Werra-Meißner-Kreis sind mit dem Hessischen Gesundheitspreis ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Streit um Mainwasser im Kraftwerk Staudinger geht weiter
Nächster Artikel
129 700 Schutzsuchende leben in Hessen

Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner (CDU).

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Mit ihm würdigt das Land herausragende Aktionen, die die Gesundheit der Bevölkerung fördern. Die Auszeichnungen wurden zum sechsten Mal vergeben und sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums mit jeweils 2000 Euro dotiert.

Der Sonderpreis des Sozialministeriums ging an das Projekt Kairos der Deutschen Palliativ-Stiftung in Fulda. Den undotierten Sonderpreis der Jury erhielt das Café Nachtlicht in Wiesbaden. "Wir möchten die qualitätsgesicherte Gesundheitsförderung in Hessen weiter voran bringen und helfen, beispielhafte Projekte wie die heute geehrten zu verstetigen und in den Kommunen zu verankern", sagte Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) am Donnerstag.

In dem Wiesbadener Projekt "Peer Education - gelingende Kooperation von Jugendarbeit und Schule" helfen Jugendliche Gleichaltrigen bei der Bewältigung von Alltagsproblemen. Das Frankfurter Netzwerk für Suizidprävention versucht, die Zahl der Selbstmorde in der Stadt zu verringern. In Eschwege werden mit Menschen Bewegungsübungen gemacht, die das Haus dazu nicht mehr verlassen können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik