Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Drei Jahre Haft für zwölf Delikte: Neunmal vorbestraft

Prozesse Drei Jahre Haft für zwölf Delikte: Neunmal vorbestraft

Wegen zwölf unterschiedlicher Straftaten ist ein bereits neunmal vorbestrafter Mann am Montag vom Amtsgericht Frankfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Der 19-Jährige war nur wenige Wochen nach Verbüßung von zwei Jahren und vier Monaten Jugendstrafe im Sommer vergangenen Jahren erneut massiv straffällig geworden.

Frankfurt/Main. So raste er mit einem nicht versicherten Auto ohne Führerschein unter Drogeneinfluss durch einen Frankfurter Stadtteil. Zwei Passanten konnten sich nur mit Sprüngen zur Seite retten.

Nach mehreren weiteren Fahrten, bei denen er an das Auto gestohlene Kennzeichen montiert hatte, entzog er sich wenige Wochen später einer Polizeikontrolle querfeldein zu Fuß über Bürgersteige und Vorgärten. Zwei Beamte hatten sich zuvor ebenfalls nur mit Sprüngen retten können, sich dabei aber geringfügig verletzt. Das Gericht ging von zweifachem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und zahlreichen anderen Tatbeständen aus. "Wenn sie jetzt aus der Haft entlassen werden, sind Sie volljährig", sagte die Jugendrichterin: "Dann gibts für so etwas fünf Jahre aufwärts."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama