Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Domino-Weltrekordversuch nur zum Teil geglückt

Freizeit Domino-Weltrekordversuch nur zum Teil geglückt

Der Domino-Weltrekordversuch eines 15-jährigen Schülers ist am Freitagabend im Wetteraukreis nur teilweise geglückt.

Voriger Artikel
Hersteller: Keine vorschnelle Entfernung von Billig-Implantaten
Nächster Artikel
Mutter und Sohn überstehen Horror-Unfall unverletzt

Der 15-jährige Patrick Sinner jubelt vor einer Spirale aus Dominosteinen

Kefenrod/Frankfurt. Der kontrollierte Sturz der längsten Mauer ging schief, aber die größte Spirale aus etwa 30 000 Dominosteinen fiel wie geplant unter den Augen eines Notars. Damit könnte es Patrick Sinner ins Guinnessbuch schaffen - wenn die Prüfer den Rekord anerkennen.

Noch bevor es losgehen sollte, war die Mauer aus Dominosteinen nach zwei Seiten zusammengebrochen - damit war dieser Rekordversuch futsch. In tagelanger Arbeit hatten Sinner und fünf jugendliche Helfer insgesamt rund 64 000 der rechteckigen Plastikteilchen für die Mauer gestapelt und für die Spirale aneinandergereiht. Das nächste Projekt hat Sinner schon vor Augen, möglicherweise in den kommenden Sommerferien. „Vielleicht versuchen wir es noch einmal mit der Wand“, sagte er nach dem Rekordversuch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel