Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Dokumentarfilmer erhalten Atlantis-Preise

Filmfest Dokumentarfilmer erhalten Atlantis-Preise

Die Regisseure Sarah Zierul (Platz 1), Bertram Verhaag (2) und Jan Haft (3) erhielten am Samstag die Preise des Atlantis Natur- und Umweltfilmfestes in Wiesbaden.

Wiesbaden. Die in Hamburg und Köln arbeitende Dokumentarfilmerin Sarah Zierul hat den diesjährigen Preis des Atlantis Natur- und Umweltfilmfestes gewonnen. Die Stadt Wiesbaden würdigte mit der Auszeichnung am Samstag Zieruls Werk "Wem gehört das Meer - Wettlauf um die letzten Rohstoffe". Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Zierul gelinge es, Umweltprobleme packend darzustellen, hieß es in einer vorab verbreiteten Pressemitteilung. Platz zwei und 3000 Euro Preisgeld gingen an den Regisseur Bertram Verhaag für seinen Film "Der Bauer, der das Gras wachsen hört". Jan Haft sicherte sich mit dem Streifen "Mythos Wald" Rang drei und 2000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama