Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Deutschland-Wanderer landet nach 400 Kilometern im Krankenhaus

Freizeit Deutschland-Wanderer landet nach 400 Kilometern im Krankenhaus

In Fulda war Schluss: Der 24-jährige Dennis Bettin aus Wermelskirchen (Nordrhein-Westfalen) ist mit seinem Versuch gescheitert, Deutschland in gut 16 Tagen ohne Geld von Nord nach Süd zu durchwandern.

Voriger Artikel
Falscher Pilot flog von München nach Turin
Nächster Artikel
Raucher stößt Nichtraucher ins Gleis

Nierenentzündung: Dennis Bettin musste ins Krankenhaus.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Wermelskirchen/Fulda. Am Sonntag sei er nach rund 400 Kilometern mit einer Nierenentzündung in eine Klinik in Fulda eingeliefert worden. "Ich hatte schon den ganzen Tag Seitenstiche", sagte Bettin am Montag. Sein Begleiter Marco Storsberg (22) sei offenbar weiterhin unterwegs. "Ich kann ihn aber nicht erreichen."

Bettin war kurz vor Fulda von Passanten, die ihn mit seinen Beschwerden beobachtet hatten, ins Krankenhaus geschickt worden. Dort sei die Nierenentzündung und eine Entzündung der Fußgelenke diagnostiziert worden. Bettin wollte von Wilhelmshaven zur Zugspitze - knapp 900 Kilometer - wandern. Start war am 16. September.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel