Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Deutsche Börse vereinbart weitere Partnerschaft mit Großbank in China

Börsen Deutsche Börse vereinbart weitere Partnerschaft mit Großbank in China

Die Deutsche Börse treibt ihre China-Ambitionen voran. Der Börsenbetreiber vereinbarte die zweite Partnerschaft mit einer chinesischen Großbank, wie das Unternehmen am Montag in Eschborn bei Frankfurt mitteilte.

Voriger Artikel
Urteil: Amt darf Arbeitslosengeld nicht zum Semesterstart streichen
Nächster Artikel
Glück im Unglück: Verletzter Uhu erholt sich nach Autobahn-Unfall

Die Deutsche Börse treibt ihre China-Ambitionen voran.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Eschborn. Geplant ist, dass die China Construction Bank (CCB) künftig etwa auf den Deutsche-Börse-Märkten wie Xetra und Eurex handeln sowie beim Abwicklungshaus Eurex Clearing mitmachen kann. Zudem wollen beide Seiten beim Aufbau Frankfurts zur Drehscheibe für den Handel mit der chinesischen Währung Yuan (Renminbi) zusammenarbeiten. Vorstandschef Reto Francioni sprach in der Mitteilung von einem wichtigen Schritt in der Asien-Strategie des Dax-Konzerns. Vor einem Jahr hatte die Deutsche Börse eine ähnliche Vereinbarung mit der Bank of China getroffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen